Private Krankenversicherung Vergleich

Was ist eine Krankenversicherung und was ist ihre Aufgabe ?

Eine Krankenversicherung sorgt dafür, dass Versicherten die Ausgaben für medizinische Behandlungen teilweise oder komplett erstattet werden. Die Krankenversicherung ist in Deutschland ein Teil der Sozialversicherung und diese erfolgt über die verschiedenen Krankenkassen. Die Versicherung unterteilt sich in eine private Krankenversicherung (PKV) und eine gesetzliche Krankenversicherung (GKV).

Die private Krankenversicherung (PKV) und die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) unterscheiden zum einem in der Berechung der Beiträge und zum anderen im jeweiligen Leistungsumfang. Die PKV ist dabei in den meisten Fällen teurer aber bietet einen vielfältigeren Versicherungsschutz als die günstigere GKV. Hier in Deutschland gilt eine Krankenversicherungspflicht, dass heißt, dass jeder Mensch in Deutschland bei einer Krankenkasse versichert sein muss.

Private Krankenversicherung (PKV)

Die private Krankenversicherung kann einen Antragsteller abweisen und um diese zu bekommen muss der Antragsteller bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sollten Sie selbstständig beziehungsweise ein Freiberufler, Beamter und Student sein, dann können Sie sich in der PKV versichern. Angestellte können dies jedoch nur, wenn ihr Einkommen die aktuelle geltene Jahresarbeitsentgeltgrenze erreicht. Es gibt einige weitere Personengruppen, bei denen eine Befreiung von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht (GKV) und somit ein Eintritt in die PKV möglich ist.

Bei der privaten Krankenversicherung wird in den meisten Fällen ein breites Spektrum an optional wählbaren Leistungen angeboten. Wenn Sie privat krankenversichert sind, dann erhalten Sie daher im Vergleich zu einem gesetzlich Versicherten meistens auch mehr Leistungen. Manchmal wird dieser Unterschied bei den Krankenkassen als Zwei-Klassen-Medizin bezeichnet und immer wieder wird dieser Unterschied in der Politik und in der Bevölkerung heiß diskutiert.

Was kostet die Private Krankenversicherung (PKV) ?

Die Höhe des Beitrags der Krankenversicherung hängt bei der PKV von den jeweils ausgewählten Leistungen und von weiteren individuellen Kriterien wie zum Beispiel Alter, Vorerkrankungen oder auch den Beruf ab. Die Beiträge werden im Gegensatz zu den Beiträgen zu der GKV immer individuell für die jeweilige versicherte Person berechnet. Es gibt Personengruppen, wie etwa junge Menschen ohne Vorerkrankungen, bei denen fällt der Beitrag zur PKV im Vergleich zur GKV günstiger aus, obwohl die private Krankenkasse für sie viel mehr Leistungen übernimmt.

Ein Vergleich zwischen der privaten und gesetzlichen Krankenkassen macht sich also oft bezahlt: So können Sie feststellen, welche Krankenversicherung sich für Sie auch wirklich lohnt. Sie sollten jedoch zusätzlich beachten, dass die Beiträge im steigenden Alter bei der PKV in der Regel ansteigen. Dies hängt damit zusammen, dass das Erkrankungsrisiko bei dieser Personengruppe höher ist.

private krankenversicherung pkv vergleich günstig